Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Stadt erhält Fördermittel für Attraktivierung des Wonnemars

13. 07. 2021

Die Investitionslandesbank Brandenburg (ILB) unterstützt die Attraktivierung der Lausitztherme Wonnemar mit einer hohen Förderung. Das gab Verbandsgemeindebürgermeister Herold Quick am Rande eines Treffens mit Vertretern der AIM Deutschland GmbH als neuem Gesellschafter der InterSPA-Gruppe bekannt. Der Fördermittelbescheid, der der Stadt kürzlich zuging, umfasst eine Summe von knapp 14,32 Mio. Euro und bezieht sich auf eine Investitionssumme von rund 18 Mio. Euro. Die Förderung beträgt 81 %.

Die geförderte Investition hat die Attraktivierung des kompletten Saunabereiches zu einer attraktiven Saunalandschaft zum Ziel. Auch das Mineralforum und der Spa-Bereich werden modernisiert. Dabei kommt es auch räumlich zu neuen Zuschnitten. Laut InterSPA, die als Bauherr in Erscheinung tritt, werden die zu attraktivierenden Bereiche nach Abschluss der Arbeiten „in neuen Dimensionen“ zu erleben sein. Die Attraktivierung gebe zugleich einen wichtigen Impuls für den Bau eines Resort Hotels, der von der InterSPA mit der AIM Deutschland GmbH als neuem starkem Partner im Rücken angestrebt wird.

Beantragt hatte die Stadt Bad Liebenwerda die Förderung bereits im Januar 2018. Das Vorhaben erwies sich als kompliziert. Insbesondere ergaben sich Probleme aus dem Vertragswerk zum Erbbaurecht. Die baufachliche Prüfung sei hingegen ohne Abstriche durchgeführt worden.

Laut Förderbescheid ist der Durchführungszeitraum vom 1. Januar 2022 bis 31. Dezember 2023 festgelegt. Mit den Bauplanungen, die mehrere Monate in Anspruch nehmen werden, soll so bald wie möglich begonnen werden.

Ab August soll das Vereins- und Schulschwimmen wieder möglich sein. Für noch nicht eingelöste Gutscheine hat sich eine Lösung ergeben. Sie sollen in voller Höhe gültig bleiben und in Form von Rabatten auf den Eintrittspreis eingelöst werden können.

 

Bild zur Meldung: Stadt erhält Fördermittel für Attraktivierung des Wonnemars